Wer wir sind

TEAM

team_image
Gesamtleitung
Nik Gugger
team_image
Theologisch-diakonische Leitung
Renato Pfeffer
team_image
Büroservice Leitung
Marie-Lena Sczepek
team_image
Team Akazie Bistro-Bar
Johannes Telser
team_image
Team Akazie Bistro-Bar
Andrea Bezzola
Vorstand

Marcel Riesen (Vorstandsleitung)
Thomas Schluep (Vorstandsleitung)
Evelin Kaufmann (Vorstandsleitung)
Lena Wildermuth
Hans-Jürg Meyer
Sonja Guidon
Nik Gugger (Gesamtleiter)

Geschichte

Im Jahr 2003 wurden der Zürcher Pfarrer Matthias Girgis und der Jugendsozialarbeiter und Sozialunternehmer Nik Gugger von der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich mit dem Aufbau einer Jugendkirche für die Stadt Winterthur beauftragt. Im Zentrum des neuen Projekts standen moderne Gottesdienstformen, welche Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen sollten. Die Veranstaltungen der Jugendkirche Winterthur fanden in den ersten Jahren in unterschiedlichen Lokalitäten und mit Event-Charakter statt.

Im Jahr 2007 fand die Jugendkirche Winterthur einen festen Standort im Sulzer-Areal Winterthur: Die ehemalige Fabrikhalle 1019, die der Fabrikkirche ihren Namen gab. Im Jahr 2010 wurde die Fabrikkirche durch einen Beschluss der Zentralkirchenpflege Winterthur zum festen Bestandteil der kirchlichen Angebote in Winterthur. Bis Ende 2013 wurde in der Halle 1019 im Rahmen eines Arbeitsintegrationsprogramms werktags ein Mittagsbistro betrieben. An ausgewählten Wochenabenden und Sonntagen fanden auch darüber hinaus „etwas andere“ kirchliche Veranstaltungen statt, wie thematische Abende mit Diskussionsgästen (WunderBar), gottesdienstähnliche Abende mit Bluesmusik (BluesBar) oder Nachtessen mit einem kurzen spirituellen oder ethischen Inputreferat (kurz&gut).

Per Ende 2016 lief der befristete Mietvertrag für die Halle 1019 aus. Die Fabrikkirche musste „ihre“ Halle aufgeben und weiterziehen. Nach einer Phase der Neuorientierung bezog die Fabrikkirche das Restaurant „Akazie“ und startete ab Ende Oktober 2017 an diesem Ort wieder mit einem Mittagsbistro und an ausgewählten Abenden mit einem Barbetrieb, der zum Diskutieren und Sinnieren einlädt.

Offene Stelle:

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung einen oder eine

Ref. Pfarrerin oder Pfarrer – 50% in Winterthur

Über uns
Die Reformierte Fabrikkirche Winterthur ist ein Angebot des reformierten Stadtverbands Winterthur und der reformierten Kirche des Kantons Zürich. Unsere Schwerpunkte liegen im Bereich der Seelsorger, Verkündigung und Diakonie. Unsere Angebote finden rund um die Arbeitsintegration um unsere Restaurant – Bistro – Bar Akazie statt. Gelebtes Christentum ist uns wichtig. Als Projekt- und Unternehmerkirche haben wir keine Kerngemeinde.

Ihre Qualifikation und Aufgaben
Wir suchen eine ordinierte Pfarrperson im Alter von 30 bis 45 Jahren, die im Kanton Zürich zugelassen ist und Freude am Community-Building unter anderem mit Studenten hat. Kopf – Hand – Herz ist ihr Motto. Die Pfarrperson muss darum auch selbst praktisch an der Bar mitarbeiten. Unternehmerisches Denken in Fundraising – speziell Crowdfunding – ist erwünscht. Von Vorteil hat die Pfarrperson erst auf dem 2. Bildungsweg Theologie studiert und lebt in Winterthur.

Was wir bieten
Wir bieten: Entlöhnung nach kantonalen Richtlinien, Arbeitsplatz am Hauptbahnhof in Winterthur, innovatives unternehmerisches Arbeiten, vergünstigte Mittagessen, Weiterbildungen, zeitgemässe Anstellungsbedingungen, ein motiviertes Team und die Möglichkeit, eigene neue Projekte zu entwickeln und zu verwirklichen.

Bitte Bewerbungen digital einsenden.

Kontakt
ref. Fabrikkirche Winterthur
Renato Pfeffer
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur
renato.pfeffer@fabrikkirche.ch
052 203 12 32